Secco und Winzersekt

  • Secco und Winzersekt
  • Secco und Winzersekt

Unsere Sekte schmecken natürlich am besten, sofern sie nicht allzu lange nach dem Degorgieren getrunken werden. Daher belassen wir den Sekt lange auf dem Hefelager und füllen ihn sukzessive ab. So bekommt er seine natürliche Reife.

Die Sektgrundweine reifen mitunter mehrere Jahre, bis sie im traditionellen Gärverfahren in die Flasche kommen. Bei uns wird der Riesling zu Sekt extra trocken und Sekt brut sortenrein versektet.

Ferner haben wir einen Sauvignon Blanc Secco sowie einen Holunder-Secco auf Lager, welche ebenso zum optimalen Zeitpunkt auf die Flasche gezogen werden.